Vollständige Handlung

Das Modell der vollständigen Handlung ist ein Unterrichtskonzept aus der Berufspädagogik. Es soll der Praxis im Berufsleben entsprechen und den Lernenden ermöglichen, handlungsorientiert zu lernen. In allen Kursen auf bmoodle werden die Inhalte mit den sechs Stufen des Modells der vollständigen Handlung anhand eines entsprechenden Modellunternehmens behandelt.

1. Stufe

In allen Kursen ist vor der eigentlichen ersten Stufe des Modells (Informieren) eine komplexe Ausgangssituation vorgelagert, die sich auf das entsprechende Modellunternehmen (hier SolSys GmbH) bezieht. Den Lernenden ist das Modellunternehmen vor Kursstart eingehend erläutert worden.


2. Stufe

In der zweiten Stufen sollen sich die Lernenden selbstständig oder vorgegeben Informationen erarbeiten, um die komplexe Problemstellung der Ausgangssituation lösen zu können.


3. Stufe

Beim Planen (dritte Stufe) sollen die Lernenden möglichst selbständig einen sinnvollen und zielorientierten Arbeitsablauf erstellen, sie können aber je nach Wissensstand und Erfahrungshorizont von der Lehrkraft angeleitet werden und müssen sich z. B. fragen: Was brauche ich an Informationen, an Hintergrundwissen oder an Materialien bzw. Werkzeugen?


4. Stufe

Wenn die Planung abgeschlossen ist, führt der Lernende ein Fachgespräch mit der Lehrkraft bzw. Ausbildern. Hier wird der Arbeitsablauf überprüft und entschieden, wie er letztlich umgesetzt wird. Er muss sich z. B. fragen: Welchen Lösungsweg nehme ich? Dieses Fachgespräch wird mit dem Lernbegleiter (der in die Rolle des Abteilungsleiter/Geschäftsführers schlüpft) oder auch mit der ganzen Klasse oder mit kleineren Lerngruppen führen. Dabei ist entscheidend, ob ein Lösungsweg für alle Lernenden maßgeblich ist oder ob individuelle Lösungen akzeptiert werden. Zum Einsatz kann hier auch das Checklisten-Modul kommen, welches als Pflichtenheft fungiert.


5. Stufe

In dieser Stufe führen die Lernenden selbstständig die erforderlichen Arbeitsschritte, die sie in der Arbeitsplanung erarbeitet haben, aus. Die Lehrkraft tritt, wie im gesamten Ablauf des Lehr-/Lernarrangements, als Lernbegleiter auf und unterstützt je nach Wissensstand und Erfahrungshorizont die Lernenden.


6. Stufe

In dieser Stufe findet möglichst selbstständig ein Soll-Ist-Vergleich statt. Diese Kontrolle wird als Selbstbewertung, gegenseitige Bewertung (zufällige Zuordnung der Handlungsergebnisse) oder im Klassenverband stattfinden. Der Lernbegleiter wird daraufhin eine Bewertung durchführen und den Lernenden ein individuelles Feedback geben.


Last modified: Thursday, 6 May 2021, 12:11 PM